Herzlich willkommen auf dem Bezirk Crottendorf

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich euere Erlösung naht.
(Lukas 21, 28)

Wir wünschen allen einen gesegneten 2. Advent!

Aufgrund der Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung vom 19. November 2021 können wir die Gottesdienst nur unter Einhaltung der "3G-Regel" durchführen. Wir danken herzlich für die Einhaltung.

Liebe Geschwister und Freunde unserer Gemeinde!

Auch die Advents- und Weihnachtszeit 2021 scheint wieder unter keinem „guten Stern“ zu stehen.
Unsere Gemeindenachrichten werden nun verteilt, aber sie sind nicht mehr aktuell, da sich seit der in Druckgabe die Situation insgesamt verändert hat.
Viele Veranstaltungen, zu denen wir darin einladen, werden nicht stattfinden können, so die Senio­renweihnachtsfeier, die Walthersdorfer Gemeindeweihnachtsfeier, der Frauenkreis, die Lichter­fahrt, die öffentliche Hauptprobe des Crottendorfer Mettenspieles und das Walthersdorfer Mettenspiel. Außerdem sind alle Proben der Chöre vorerst ausgesetzt.
Für die Aufführung des Mettenspieles in Crottendorf hoffen wir, wie im Gemeindevorstand gesagt wurde, auf ein Wunder.

Die Advents- und Weihnachtszeit 2021 scheint unter keinem „guten Stern“ zu stehen.
Das betrifft auch unsere Gottesdienste.
Der Besuch unterliegt ab dem 1. Advent der 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Wir müssen und werden das kon­trollieren. Bitte bringt die entsprechenden Nachweise mit, um sie vorzuweisen. Nichtgeimpfte bit­ten wir sich am Samstag testen zu lassen im Räucherkerzenland Crottendorf oder in der Apotheke nach Voranmeldung.
Um allen eine Teilnahme an unserem Gottesdienst zu ermöglichen, bieten wir auch einen Schnelltest vor dem Gottesdienstbeginn in Crottendorf an. Wer das nutzen will, der komme bitte bis 9.30 Uhr in unsere Gemeindeküche und nutze dabei nicht den Haupteingang, sondern den Weg durch den Hof.
Im Gottesdienst werden wir leider die Lieder nicht mitsingen können. Auch auf die „Vorsänger“ wer­den wir verzichten müssen. Die Gemeindelieder werden angekündigt und gespielt und wir werden zum stillen Mitsingen eingeladen.
Allerdings können wir wenigstens das Schlusslied, beim Tragen der Mund-Nasen-Maske gemeinsam singen.
In unserer Online-Gemeindevorstandssitzung haben wir über alles geredet und sind einmütig zu die­sen Ergebnissen gekommen. Herzlich danke ich allen in diesem Gremium für ihre verantwortli­che Mitarbeit. Wir befinden uns auf einem Weg, für den jeder Beitrag gebraucht wird und wichtig ist, um den nächsten Schritt gehen zu können. Vielen Dank für das gute Miteinander.

Die Advents- und Weihnachtszeit 2021 scheint unter keinem „guten Stern“ zu stehen.

Ich erinnere mich an diese Karte, die ich Euch zum 1. Advent 2020 kopiert zukommen ließ. Diese Karte blieb auf meinem Schreibtisch un­beabsichtigt liegen. Aber im Laufe des Jahres entdeckte ich die Botschaft der Karte für mich neu und spielte des Öfteren mit ihr:
Lasche rein: Der Blick geht ins Leere. Nichts Genaues ist zu erkennen. Die Suche scheint an kein Ziel zukommen.

Doch dann Lasche raus. Die Suche hat ein Ziel gefunden: Den leuchtenden Stern.

Durch dieses Spiel mit der Karte – Lasche rein, Lasche raus – fragte ich mich: Worauf will ich jetzt in dieser konkreten Situation blicken?
Meist war dann die Antwort ganz einfach: Ich will Jesus vertrauen. Dem will ich vertrauen, der zu uns gekommen ist und immer wieder zu uns kommt.
Eigentlich ganz einfach! Aber immer, wenn es konkret wird doch auch so schwer.

Ich wünsche Euch diesen Blick und die Einstellung des Vertrauens. Die Advents- und Weihnachts­zeit kann zu einem Lernfeld werden. Worauf blicken wir? Auf das, was nicht geht?
Oder auf den, auf dem es ankommt?

In diesem Sinne eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit mit einem hoffentlich guten Blick auf den, der zu uns gekommenen ist, und immer wieder kommen wird.

Euer Gemeindepastor Bernt Förster


Die Ostdeutsche Jährliche Konferenz tagte in diesem Jahr im gesamten Konferenzgebiet, denn sie tagte digital. Als zentraler Ort, an dem alle "Drähte" zusammenliefen, wurde Schwarzenshof gewählt. Im Backhaus wurden die Sitzungen geleitet, Gottesdienste gestaltet und ein Konzert gegeben, an dem alle digital teilnehmen können. Auf der Seite www.emk-ojk.de wird die Konferenz mit Berichten, Bildern und Hintergrundinformationen die Konferenz begleitet.

 


Wir laden herzlich zu den Gottesdiensten in der Friedenskirche Crottendorf und in der Zionskirche Walthersdorf unter Einhaltung des Hygienekonzeptes ein. Beginn ist um 9.00 Uhr in der Zionskirche Walthersdorf und 10.00 Uhr in der Friedenskirche Crottendorf.

Ein Video der Gottesdienste kann ab sofort kurz nach dem Ende des Gottesdienstes in der Friedenskirche angesehen werden. Nähere Informationen findet ihr unter "Video".

NEU: Jeden Sonntag kann ein Gottesdienst aus einer EmK-Gemeinde der Ostdeutschen Jährlichen Konferenz mitgefeiert werden.

Zur Übersichtsseite auf www.emk-ojk.de >>>